Teilnahmewettbewerb für ein nicht offenes Verfahren: Unterhaltungspflege an Schulen der BV1, BV 2 und BV 3 für die Jahre 2020-2024

Kurzbezeichnung: 
MH-REFERAT_VI-2019-574
Typ: 
Liefer-/Dienstleistung
CPV: 

45112700-2

Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Zusätzliche Auskünfte oder Unterlagen können eingesehen oder angefordert werden bei: 

Siehe Kontakt-Daten unter Weitere Informationen!

Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 
14.07.2019
Beginn der Leistungen: 
01.01.2020
Fertigstellung: 
31.12.2024
Zuschlagskriterien: 

Das Zuschlagskriterium ist der niedrigste Preis. Nebenangebote sind nicht zugelassen.

Hinweise: 

Die Beauftragung der Unterhaltungspflege erfolgt für 1 Jahr mit der Option der Verlängerung des Auftrages um jeweils 1 Jahr durch den Auftraggeber. Die Option kann bis zu 4-mal gezogen werden, also maximal bis zum Jahr 2024 (je nach Bereitstellung der Haushaltsmittel).

Die Ausschreibung ist in 3 Lose aufgeteilt, die Lose können sowohl einzeln an verschiedene Bieter als auch zusammen an einen Bieter vergeben werden.

Teilnahmefrist endet am: 02.04.2019, 10:00 Uhr
Aufforderung zur Angebotsabgabe: vorauss. 17.04.2019
Ausführungsfrist: 01.01. – 31.12. des beauftragten Jahres

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Nachweise beizufügen und werden nach nachstehenden Auswahlkriterien bewertet :
- Auflistung der in den letzten drei Geschäftsjahren erbrachten gleichartigen
oder ähnlichen Unterhaltungspflegen mit Angabe über
Auftragsort und des Auftragswertes 40 %
- Nachweis über die beschäftigten Fachkräfte für
die Unterhaltungspflegearbeiten 15 %
- Nachweis über die wirtschaftliche Kapazität zur Übernahme
eines oder aller Pflegelose 10 %
- Erklärung über die jahresdurchschnittlich während der letzten
drei Jahre beschäftigen Mitarbeiter 5 %
- Bescheinigung über die Eintragung in das zuständige Berufsregister 5 %
- Nachweis über die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge,
Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung (je 5%) 15 %
- Nachweis einer Haftpflichtversicherung
(> 5 Mio. € für Personenschäden bzw. 10 Mio. € für Sachschäden). 5 %
- aktuelle Bescheinigung in Steuersachen ausgestellt
durch das zuständige Finanzamt 5 %

Gemäß § 56 VgV wird keine Frist zur Nachreichung fehlender Unterlagen gewährt.

Vor Auftragserteilung wird vom Bestbieter eine Erklärung angefordert, dass keine Ausschlussgründe gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegen. Nach Bekanntwerden von Ausschlussgründen gem. § 123 und § 124 GWB werden Bieter zu jedem Zeitpunkt des Vergabeverfahrens von der Teilnahme ausgeschlossen.

Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die in § 2 Abs. 1 bis 4 TVgG NRW genannten Vorgaben einzuhalten. Der Auftraggeber ist berechtigt, Kontrollen durchzuführen, um die Einhaltung der Vorgaben zu prüfen. Er darf sich zu diesem Zweck die Entgeltabrechnungen, die Unterlagen über die Abführung von Steuern, Abgaben und Beträgen in anonymisierter Form vorlegen lassen, diese prüfen und hierzu Auskunft verlangen. Für den Fall der Verletzung der Pflichten nach § 2 Abs. 1 bis 4 TVgG NRW steht dem Auftraggeber ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

Eignungsnachweise: 

Folgende Eignungsnachweise sind erforderlich:

    Weitere Informationen: 

    Ausschreibende Stelle und Angebotsadresse: Stadt Mülheim an der Ruhr, Der Oberbürgermeister, Referat VI, Hans-Böckler-Platz 5, 45468 Mülheim an der Ruhr, Tel.: 0208/455-6042, Fax: 0208/455-58-6042, E-Mail: vergabe@muelheim-ruhr.de.

    Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen und bis zum Öffnungstermin ausschließlich über die Homepage der Stadt Mülheim an der Ruhr hochzuladen.
    Für die Abgabe von Angeboten ist eine Registrierung zwingend erforderlich. Zur Angebotsöffnung sind keine Bieter zugelassen.

    Sicherheitsleistungen werden in Form von Bürgschaften nach den Grundsätzen der §§ 9c VOB/A bzw. 9c EU VOB/A und 17 VOB/B bzw. 21 Abs. 5 UVgO und 18 VOL/B verlangt. Als Zahlungsbedingung ist § 16 VOB/B bzw. 17 VOL/B maßgebend.

    Rechtsaufsicht: Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 63, Fischerstraße 2, 40477 Düsseldorf; Postfach 30 08 65, 40408 Düsseldorf.

    Angebotsöffnung

    Die Angebotsöffnung erfolgt am 2. April 2019 - 10:00 Uhr. Dieser Inhalt ist nicht mehr öffentlich zugänglich ab 2. April 2019 - 10:00 Uhr.

    Informationen zur Ausschreibung

    In dieser Ansicht können Sie alle Unterlagen der Ausschreibung herunterladen sowie Antworten der Vergabestelle auf Bieterfragen einsehen. Für die elektronische Kommunikation mit der Vergabestelle und die elektronische Abgabe eines Teilnahmeantrags oder Angebotes müssen Sie sich zuvor registrieren und anmelden.