Umgestaltung der zentralen Grünfläche

Ruhranlage

Ob zum Spazierengehen, Picknicken oder in der Sonne liegen – die Mülheimer und Mülheimerinnen lieben ihre Ruhranlage. Auf dem Spielplatz tummeln sich nicht nur bei gutem Wetter viele Kinder und jedes Jahr zieht es tausende Besucherinnen und Besucher zu zahlreichen Veranstaltungen hier ins Grüne. Die Ruhranlage ist nicht ohne Grund so beliebt: Östlich der Ruhr gelegen ist sie die einzige größere Grünfläche in der ansonsten dicht bebauten Innenstadt und lädt mit großen Wiesen, dem alten Baumbestand, zahlreichen Sitzgelegenheiten, einem Spielplatz und ihrer Nähe zum Wasser zum Verweilen ein. Dabei kann die Ruhranlage auf eine lange Geschichte und Tradition zurückblicken: Die Mülheimer und Mülheimerinnen verdanken ihre Existenz dem 1879 gegründeten Verschönerungsverein. Zuletzt wurde die Grünfläche im Zuge der MüGa (Mülheimer Gartenschau) 1992 überarbeitet. Das Konzept erscheint auch heute noch tragfähig, denn die Wegeflächen und -Beziehungen sind größtenteils intakt. Punktuell besteht jedoch Überarbeitungs- und Erneuerungsbedarf, weswegen ein Landschaftsarchitekt zur Entwicklung einer Planung beauftragt wurde. Dabei soll das Konzept der Grünfläche und die Bepflanzung nicht im Grundsatz verändert, sondern behutsam überarbeitet und in die heutige Zeit überführt werden. Ziel ist es, die Ruhranlage als Aufenthalts- und Begegnungsort zu stärken und die Aufenthaltsqualität für die Besucher und Besucherinnen zu optimieren. Um die Ideen und Anregungen der Mülheimerinnen und Mülheimer in die Planung einfließen zu lassen, wurden am 29. Juni und 6. Juli 2017 Bürgerbeteiligungen durchgeführt. Zahlreiche Besucher und Besucherinnen nutzten die Gelegenheit, um ihre Wünsche und ihre Kritik anzubringen.


Kontakt

Sabine Noack
Telefon:
(0208) 455-6116
E-Mail:
Sabine.Noack@muelheim-ruhr.de

Veranstaltungen

6. Juli 2017, 9:00
Ruhranlage, gegenüber Spielplatz (siehe Karte)
29. Juni 2017, 17:00
Ruhranlage, gegenüber Spielplatz (siehe Karte)