Aktuelle Projekte

Hier tut sich was

 

Integriertes Innenstadtkonzept

Auf Grund der bestehenden Problemlagen in Innenstädten, wie beispielsweise hoher gewerblicher Leerstand und Bedeutungsverlust der Innenstadt als Einzelhandelsstandort, initiierte die Stadt Mülheim an der Ruhr im Jahr 2012 einen umfangreichen Bürgerbeteiligungsprozess zur zukünftigen Entwicklung der Innenstadt. Im März 2012 waren alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen ihre Ideen und Anregungen zur Innenstadtentwicklung im Rahmen des einwöchigen Charrette-Verfahrens mitzuteilen und diese mit Vertretenden aus Politik, verschiedenen Fachämtern der Verwaltung, Architektur, Wirtschaft, Handel, Wissenschaft, Kultur und anderen Akteuren zu diskutieren. Über 400 Vorschläge, Ideen und Anregungen gingen aus diesem Prozess hervor. Zusammen mit dem Planungsbüro Dr. Jansen (Köln) hat die Verwaltung diese Vorschläge bei der Erstellung eines Integrierten Innenstadtkonzeptes berücksichtigt und in konkrete Maßnahmen überführt. Im Januar 2013 wurde es durch den Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr beschlossen. Das Integrierte Innenstadtkonzept ist somit der mittelfristige „Fahrplan“ für die Mülheimer Innenstadtentwicklung und dient seither als Grundlage zur Beantragung von Städtebaufördermitteln aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“.

Im Dezember 2014 wurde die Mülheimer Innenstadt als Programmgebiet in die Städtebauförderung für die Förderphase 2014 bis 2018 aufgenommen. Somit werden die in dem Konzept definierten Maßnahmen und Projekte nach und nach über jährlich zu erstellende Förderanträge beantragt und anschließend umgesetzt. Insgesamt werden 28 Maßnahmen mit einem Gesamtkostenvolumen von rund 16,9 Millionen Euro umgesetzt. Die Finanzierung erfolgt zu 70 Prozent aus Mitteln der Städtebauförderung. Die verbleibenden 30 Prozent werden aus Eigenmitteln der Stadt und des Regionalverbandes Ruhr (RVR) getragen.

Die Broschüre „Projekte unserer Innenstadt“ und diese Homepage geben Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Handlungskonzeptes und stellen die zentralen vorgesehenen Maßnahmen und Projekte dar.

Wenn Sie darüber hinaus weitere Informationen zur Entwicklung der Mülheimer Innenstadt wünschen, steht Ihnen das team/Innenstadt gerne zur Verfügung.

Wann werden die Bauprojekte umgesetzt?

Der Bauzeitenplan bietet eine Übersicht, wann die baulichen Projekte des Integrierten Innenstadtkonzeptes umgesetzt werden sollen. 

Bauzeitenplan Innenstadtprojekte

Innenstadtbeirat

Zur politischen Begleitung bei der Umsetzung des Integrierten Innenstadtkonzeptes wurde der Innenstadtbeirat vom Rat der Stadt am 25. September 2014 bestellt und dessen Geschäftsordnung verabschiedet. Der Innenstadtbeirat hat die Aufgabe den Rat der Stadt, die Bezirksvertretungen sowie die Verwaltung in Angelegenheiten der Innenstadterneuerung zu beraten und den Entwicklungsprozess auf breiter Basis zu fördern. Er diskutiert und verabschiedet in den Grenzen des Stadtumbaugebietes Innenstadt frühzeitig Anregungen und Stellungnahmen zu Projekten und Maßnahmen des Städtebauförderprogramms. Beschlüsse des Beirates haben ausschließlich empfehlenden Charakter. Darüber hinaus stimmt der Innenstadtbeirat über vorliegende Anträge aus dem Bürgermitwirkungsbudget ab. Bernd Hermes wurde zum Vorsitzenden gewählt, sein Stellvertreter ist Markus Püll. Daniela Gümpel-Hense vom Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Stadtentwicklung (Amt 61) wurde zur Geschäftsführerin bestellt.

Laufende Projekte

Ein wesentlicher Schwerpunkt des Integrierten Innenstadtkonzeptes ist, neben der Aktivierung der privaten Immobilien­eigentümer, die Attraktivierung des öffentlichen Raums. Hierbei wird ein räumlicher Schwerpunkt auf die Entwicklung der Bereiche Leineweberstraße, Kaiserplatz sowie die Plätze am...
Aus der ehemaligen Trasse der Rheinischen Bahn soll ein 21 Kilometer langer regionaler Rad- und Fußweg zwischen den Städten Essen, Mülheim an der Ruhr und Duisburg werden. Als überregionaler Radwanderweg wird er ein wichtiger Bestandteil des Rad­wander­wegnetzes des gesamten Ruhrgebiets und des...
Das Konzept „Wertstadt“ wurde entwickelt, um die Innenstadt mit ihren sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen zum Mittelpunkt eines Diskussions- und Aktionsforums zu machen. Ursprünglich als Ort gedacht, Planungsvorhaben der Stadt mit den Bürgern und Bürgerinnen der...
Der nördliche Vorplatz des Mülheimer Hauptbahnhofs liegt zwischen Parallelstraße und Eppinghofer Straße und ist ein wichtiger Zugang für Fußgängerinnen und Fußgänger sowohl zum Bus-, U-Bahn- und Hauptbahnhof als auch in die Innenstadt. Der Platz befindet sich größtenteils unterhalb einer...
Es gibt gute Aussichten für den ehemaligen Kaufhof-Standort: Wohnen, Einkaufen, Arbeiten und seine Freizeit genießen – all das soll in der Mülheimer City künftig unter einem Dach, im StadtQuartier Schloßstraße, möglich sein. Die Projektgesellschaft StadtQuartier Schloßstraße GmbH & Co. KG (SQS...
Ob zum Spazierengehen, Picknicken oder in der Sonne liegen – die Mülheimerinnen und Mülheimer lieben ihre Ruhranlage. Auf dem Spielplatz tummeln sich nicht nur bei gutem Wetter viele Kinder und jedes Jahr zieht es tausende Besucherinnen und Besucher zu zahlreichen Veranstaltungen hier ins Grüne....
Bürgerbeteiligung für den kleinen Platz an der WallstraßeWährend des Tags der Städtebauförderung am 14. Mai 2017 führte das Planungsbüro STADTKINDER im Zuge der Landeskampagne „Mehr Freiraum für Kinder - Ein Gewinn für alle“ in Kooperation mit der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. eine...

Abgeschlossene Projekte

Im Jahr 2003 startete „Ruhrbania“ als strategisches Stadtentwicklungsprojekt. Es begann im Februar, als Stadtmarketing-Gesellschaft, Wirtschaftsförderung und Stadtverwaltung zu einer öffentlichen Diskussion über die drängendsten Probleme der Stadt und über Maßnahmen zu deren Lösung einluden....
Der Rathausmarkt wurde im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Innenstadtkonzeptes zu einem multifunktional nutzbaren Platz umgebaut. Hierfür wurde ein Drittel des Platzes - ein gut 20 Meter breiter Bereich - vor der Rathaustreppe neu mit Naturstein gepflastert, um einen repräsentativen Vorplatz...
Die von dem Künstler Ernst Rasche auf dem Platz an der Dröppelminna gestaltete Brunnenanlage hat eine neue Bepflanzung mit drei Säulenkirschen erhalten. Die bestehenden Hochbeete werden auch weiterhin regelmäßig mit einer Wechselbepflanzung bestückt. Zwei ehemalige Hochbeete bieten jetzt großzügige...
Der Übergang von den Wohnquartieren in die handelsgeprägte Innenstadt ist in Mülheim an der Ruhr derzeit nicht fließend, sondern erfolgt im Wesentlichen über die Unterquerung der hochgelegten Bahntrasse oder die Überquerung der Ruhr. Für Ortsfremde wird aufgrund der Erschließungsstruktur und...