Wirtschaftsförderung

Gut durch die Krise - Jetzt mit Online-Gutscheinen kleine Händler vor Ort unterstützen

Die Sparkasse bringt hilfsbereite Kunden und Unternehmen zusammen

Die Corona-Krise bedroht Unternehmen in allen Branchen. Daher haben die Sparkassen eine neue Plattform ins Leben gerufen, um ihnen zu helfen. Mit dem Kauf von Online-Gutscheinen. Die Devise lautet: Jetzt kaufen. Jetzt retten. Später einlösen.

Für Unternehmen: Kredite, Bürgschaften und mehr

Neben der NRW-Soforthilfe gibt es weitere Möglichkeiten für Unternehmen die durch die Corona-Krise verursachte „Durststrecke“ zu überbrücken. Dazu zählen zum Beispiel Schnellkredite mit gelockerten Konditionen, die Übernahme von Bürgschaften für Kredite sowie die Quarantäne-Ausfallentschädigung oder das Kurzarbeitergeld. Solche Maßnahmen sind für vor allem für die Betriebe interessant, die mehr als zehn Beschäftigte haben. Generell gilt hierbei: Es sollten für weitere Informationen unbedingt die zuständigen Ansprechpartner kontaktiert werden.

NRW-Soforthilfe 2020

Um den Schaden für Solo-Selbstständige - dazu gehören nun auch Künstlerinnen und Künstler - und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Die Landesregierung hat beschlossen, das Angebot des Bundes 1:1 an die Zielgruppen weiterzureichen und dabei zusätzlich den Kreis der angesprochenen Unternehmen noch um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten zu erweitern. Das Ganze fällt unter den Begriff NRW-Soforthilfe 2020.

Coronavirus - Informationen und Hotlines für KMU

Die Mülheim & Business Wirtschaftsförderung (M&B) hat für Anfragen Mülheimer Unternehmen auf ihren Seiten Informationen und Hotlines für Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) eingestellt.

Darüber hinaus ist ein Coronatelefon für Mülheimer Unternehmen unter 0208 / 48 48-59 von Montag bis Donnerstag, 9 bis 17 Uhr und Freitag von 9 bis 14 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite von M&B.

Aktuelle Fallzahlen

25. Mai 2020
Bestätigte Fälle
194
davon
aktuell infiziert
16
geheilt
170
verstorben
8
Quarantäne
47
Entnommene Proben
3049