Veranstaltungen

Neue Informationen des Ordnungsamtes auch zum Thema "Veranstaltungen / Freizeit"

Die Landesregierung NRW hat am 22. März 2020 mit der CoronaSchVO eine Rechtsverordnung beschlossen, die ein weitreichendes Kontaktverbot und weitere Einschränkungen beinhaltet.

Das Ordnungsamt hat speziell für Mülheim die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst, die auch ständig aktuallisiert werden. 

Hier sind aktuelle Regelungen zum Thema "Veranstaltungen / Freizeit":

Kunst & Kultur

Mülheimer Kultureinrichtungen (Musikschule, Stadtbibliothek im MedienHaus sowie die Schul- und Stadtteilbibliotheken, KUNSTMUSEUM TEMPORÄR und Museumsshop, Stadtarchiv, Begegnungsstätten Feldmann-Stiftung und Kloster Saarn) sind bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Damit einher geht die Absage aller Veranstaltungen.

Um auch momentan während der Schließung der Stadtbibliothek ein Angebot an Medien zur Verfügung stellen zu können, hat das MedienHaus viele neue Medienlizenzen in der Onleihe bestellt.

Stadthalle, Touristinfo und Camera Obscura geschlossen - Keine Veranstaltungen im Schloß Broich möglich

Nach der Allgemeinverfügung zum Zwecke der Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus muss auch die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) Einrichtungen schließen. Auch der Saisonstart der Weißen Flotte muss verschoben werden.
Die Camera Obscura ist ab sofort für den Publikumsverkehr bis einschließlich Dienstag, 21. April geschlossen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen sind in besonderer Weise geeignet, die Verbreitung des Virus zu ermöglichen oder sogar zu beschleunigen.

Daher gilt bis auf Weiteres für das gesamte Stadtgebiet Mülheim an der Ruhr:

Aktuelle Fallzahlen

5. April 2020
Bestätigte Fälle
105
davon
aktuell infiziert
55
geheilt
47
verstorben
3
Quarantäne
206
Entnommene Proben
1279