Standesamt

Einschränkungen im Standesamt bleiben bestehen

Leider gibt es keine guten Nachrichten für alle Brautpaare: Die am 25. November 2020 auf Bundes- und Landesebene beschlossene Verlängerung des coronabedingten Teil-Lockdowns wirkt sich leider auch dahingehend auf das Standesamt aus, dass die seit November geltenden Regelungen für standesamtliche Trauungen im Dezember noch nicht wieder gelockert werden können. 

Es werden demnach auch im Dezember alle Trauungen ausschließlich im Rathaus stattfinden und der zugelassene Personenkreis bleibt weiterhin auf das Brautpaar, bis zu zwei Trauzeugen oder Trauzeuginnen sowie einen Fotografen beziehungsweise eine Fotografin beschränkt.

Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Das Brautpaar und der Standesbeamte oder die Standesbeamtin sind während der Trauung von dieser Pflicht befreit, da der Trautisch mit einer Plexiglasscheibe ausgestattet wird. Es besteht weiterhin die Pflicht zur Händedesinfektion und zur Führung einer Anwesenheitsliste.

Aktuelle Fallzahlen