Standesamt

Ab sofort ist es neben dem Fotografen auch wieder zwei Trauzeugen und bis zu acht Gästen erlaubt, an der Trauung im Rathaus teilzunehmen. Auch Ambiente-Trauungen sind teilweise wieder möglich.

Brautpaar, Eheschließung, Trauung, Heirat, Hochzeit, Standesamt - Pixabay

Gemeinsam mit unserem Sicherheitstechnischen Dienst konnten wir ein Konzept erarbeiten, das dies ermöglicht. Wir freuen uns über diese gute Nachricht und bitten dabei aber ganz dringend um gegenseitige Rücksichtnahme und die Beachtung folgender, weiterhin zwingend einzuhaltender Regeln:

  • Es besteht eine generelle Maskenpflicht! Nur das Brautpaar und der Standesbeamte oder die Standesbeamtin dürfen während der Trauung den Mundschutz abnehmen. (Auf den Fluren des Rathauses gilt auch für das Brautpaar die Maskenpflicht).
  • Die Gesellschaft muss gemeinsam (!) unter Einhaltung des gebotenen Abstandes und ausschließlich über den Eingang am Rathausturm das Gebäude betreten und unmittelbar nach der Trauung das Rathaus so wieder verlassen. Der Ein-/Ausgang am Rathausmarkt bleibt geschlossen.
  • Auf den Rathausfluren und vor dem Trausaal ist zu allen Personen, die sich dort bewegen, der gebotene Abstand einzuhalten. Ein Aufenthalt auf den Fluren ist nicht gestattet!
  • Mehr als den oben genannten Personen wird ein Zugang zum Rathaus nicht gewährt.

Ambiente-Trauungen teilweise wieder möglich

Auch an besonderen Trauorten wie dem „Aquarius“ und dem „Schloß Styrum“ kann sich wieder getraut werden.

  • Aquarius: 12 Gäste + Trauzeugen + Fotograf
  • Schloß Styrum innen: 16 Gäste + Trauzeugen + Fotograf
  • Schloß Styrum außen: 30 Gäste + Trauzeugen + Fotograf

Bei gutem Wetter finden die Trauungen am Schloß Styrum grundsätzlich draußen statt.

Grundsätzlich müssen alle Anwesenden eine Mundbedeckung tragen. Während der Trauung dürfen Brautpaar und Standesbeamte den Schutz ablegen.

Das gemeinsame Anstoßen danach muss leider ausfallen. Auch ein Zusammentreffen vor oder nach der Trauung und der Aufenthalt sind leider nicht erlaubt. Bitte wahren Sie zudem Abstand zueinander.

An beiden Ambiente-Trauorten gibt es eine getrennte Ein- und Ausgangsregelung, sodass sich die Gesellschaften nicht direkt begegnen.

Am Schloß Broich können voraussichtlich ab dem 1. Juli 2020 wieder Trauungen stattfinden. Die Camera Obscura bleibt aufgrund der besonderen baulichen Gegebenheiten leider vorerst zu. Ein entsprechender Starttermin kann leider noch nicht in Aussicht gestellt werden.

Bis zur Wiedereröffnung finden die Eheschließungen im Rathaus statt. 

"Wir hoffen natürlich, Ihnen Trauungen so bald wie möglich wieder an allen besonderen Orten anbieten zu können. Bis dahin freuen wir uns jetzt schon mit unseren Brautpaaren, die außerhalb des Rathauses und im größeren Gästekreis heiraten können," so Standesamtsleiterin Katrin Dente.

Es werden zudem im Standesamt alle Leistungen angeboten. Soweit es möglich ist, werden die Anliegen der Kunden online, telefonisch oder auf dem Schriftwege (E-Mail/Briefpost) erledigt. Termine zur persönlichen Vorsprache können vereinbart werden.

Aktuelle Fallzahlen

31. Mai 2020
Bestätigte Fälle
213
davon
aktuell infiziert
26
geheilt
179
verstorben
8
Quarantäne
79
Entnommene Proben
3273