Sonderimpftermine steigern das Impftempo

OB Buchholz: „Jede Impfung ist ein weiterer Schritt zur Normalität“

Am Himmelfahrtstag ist die nächste Sonderimpfaktion in unserer Stadt gestartet. In der Praxis der Mülheimer Ärztin Dr. Ulrike Breckling wurden am 13. und 14. Mai 500 zusätzliche Impfungen durchgeführt. Die Praxis Dr. Horst Godo erteilte an den beiden nachfolgenden Tagen ebenfalls 500 weitere Impfdosen. Das bedeutete einen riesigen bürokratischen und logistischen Aufwand für diese Praxen!

 Das Foto ist vor der Praxis Breckling entstanden.Es zeigt Dr. Stephan von Lackum (Kassenärztliche Vereinigung), Dr. Ulrike Breckling und Oberbürgermeister Marc Buchholz - Jasmin KramerOB sagt Danke: Dr. Stephan von Lackum (Leitender Impfarzt Kassenärztliche Vereinigung), Dr. Ulrike Breckling und Oberbürgermeister Marc Buchholz vor der Praxis von Dr. Breckling in der Stadtmitte.

Foto: Jasmin Kramer

„Mein aufrichtiger Dank gilt allen Praxen, die diese Sonderimpfaktionen durchführen. Aber auch allen anderen niedergelassenen Impfärztinnen und Impfärzten, den Beschäftigten in unseren Krankenhäusern und den Mitarbeitenden im Impfzentrum. Seit nunmehr 14 Monaten hält uns die Corona-Pandemie in Atem. Das öffentliche Leben ist in vielen Bereichen heruntergefahren. Die Krankenhäuser arbeiten seit Wochen an der Belastungsgrenze. Jetzt endlich ebbt die dritte Welle ab, und das ist maßgeblich auch Ihrem Einsatz als Impfende zu verdanken“, so Oberbürgermeister Marc Buchholz, der sich gemeinsam mit dem leitenden Impfarzt der Kassenärztlichen Vereinigung, Dr. Stephan von Lackum vor Ort einen Eindruck von der Aktion in der Innenstadtpraxis Dr. Breckling verschaffte.

Mülheim an der Ruhr steht mit Blick auf die bereits erfolgten Impfungen NRW-weit auf einem sehr guten Platz. „Unsere Inzidenz nimmt stetig ab. Wir dürfen auf einen Sommer mit Lockerungen im Alltag hoffen. Ein wichtiger Grund für diese Entwicklung ist die wachsende Anzahl der vielen zumindest erstgeimpften Mülheimerinnen und Mülheimer“, stellte der OB fest. „Ich appelliere an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger: lassen Sie sich impfen, sobald Ihnen ein Impfangebot gemacht werden kann. Alle eingesetzten Impfstoffe sind sicher. Dies bestätigen auch regelmäßig die medizinischen Fachleute im Krisenstab. Gemeinsam werden wir es schaffen, diese Pandemie zu besiegen“.

Aktuelle Fallzahlen