Sinkende Inzidenz: Infos zu (geplanten) Lockerungen im Einzelhandel

Auf dem Foto steht eine Frau in einem Einkaufscenter mit einer Maske im Gesicht und einer Shopping-Tüte in der Hand. Sie blickt dabei in ein sich spiegelndes Schaufenster. (Quelle: Canva)

"Click & Meet" ab 10. Mai in Mülheim wieder möglich

Für das Außerkrafttreten der strengeren Maßnahmen im Bereich des Einzelhandels und der dafür erforderlichen Feststellung seitens des Landes gilt, dass die neue Zählung der Inzidenz am ersten Werktag nach dem Inkrafttreten der strengeren Maßnahmen beginnt. Wenn die Inzidenz dann an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 150 liegt, wird dies durch das Land formal im Wege der Allgemeinverfügung festgestellt und veröffentlicht. Erst dann ist der Zeitpunkt amtlich bestätigt, ab dem Maßnahmen entfallen und es Auswirkungen auf die Regelung für den Handel gibt. 

Die Inzidenz liegt in Mülheim seit fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 150. Die entsprechende Allgemeinverfügung, was den Handel betrifft, liegt nun seit Freitag (7.5.) vor: damit ist "Click & Meet", also der Verkauf nach vorheriger Terminvereinbarung, ab Montag, 10. Mai 2021 in unserer Stadt wieder möglich.
Hier besteht dann die Pflicht zur Vorlage eines negativen Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Hiervon ausgenommen wären:

  • Vollständig Geimpfte nach 14 Tagen (Nachweis mittels Impfpass oder Impfbescheinigung)
  • Genesene (ärztliches Attest oder Quarantäneanordnung, mindestens 28 Tage alt und nicht älter als 6 Monate)
  • Kinder unter 6 Jahren (ohne Symptome, also keine Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust)

Weitere Lockerungen würden sich dann auch für den Lebensmitteleinzelhandel ergeben, der die maximal zulässige Anzahl von Kund*innen anpassen darf.

Falls die Inzidenz weiterhin unter 100 bleibt, könnten eventuell ab kommenden Freitag (14.5.) weitere Lockerungen in Kraft treten. Welche dies sind, können wir derzeit noch nicht genau sagen und warten da auf Informationen und Regelungen vom Land.

Die entsprechenden Allgemeinverfügungen finden sich immer in der aktualisierten Form auf der Internetseite des Mnisteriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) unter https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw.de.

Aktuelle Fallzahlen