Schwerbehindertenangelegenheiten - ehemals Versorgungsamt (Stadt Essen)

Die Aufgaben des Schwerbehindertenrechts haben die Kreise und kreisfreien Städte übernommen. Welcher Kreis oder welche kreisfreie Stadt zuständig ist, richtet sich nach dem Wohnsitz oder dem gewöhnlichen Aufenthaltsort der Betroffenen.

Für Mülheim an der Ruhr ist das Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Essen, Stadtamt 50-5, Klinkestraße 29 - 31 in 45136 Essen (Bergerhausen), Telefon: 0201 / 88-50588 oder 88-50538 (Zentrale 0201 / 88-0) zuständig. 

Das Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Essen hat als kontaktreduzierende Maßnahme ebenfalls seit dem 18. März 2020 für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt auch für den Standort Klinkestraße 29-31 (Schwerbehindertenangelegenheiten, Elterngeld, Wohngeld)

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, einzureichende Unterlagen per Post oder per E-Mail zu senden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit des Posteinwurfs in die vorhandenen Briefkästen.

Dringende Rückfragen (Notfälle) richten Sie bitte an die Service-Telefonnummer für Schwerbehindertenangelegenheiten unter 0201 / 88-50583.

Aktuelle Fallzahlen

5. April 2020
Bestätigte Fälle
105
davon
aktuell infiziert
55
geheilt
47
verstorben
3
Quarantäne
206
Entnommene Proben
1279