Schnelltests und Testzentren

Teststellen/Testzentren für (kostenlose) Corona-Schnelltests

Mittlerweile konnte allen Bürgerinnen und Bürgern ein unmittelbares Impfangebot gemacht werden. Daher beendete der Bund das Angebot kostenloser Bürgertests für alle mit Wirkung vom 11. Oktober 2021.

Für welche Personengruppen es dabei Ausnahmen gibt und von welchen verschiedenen Einrichtungen in Mülheim an der Ruhr Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, erfahren Sie hier im Überblick.

Schülerinnen und Schüler brauchen in den Herbstferien aktuellen Corona-Test für 3G

Mit der aktuellen Coronaschutzverordnung stellt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen klar, dass Schülerinnen und Schüler in den anstehenden Herbstferien (11. bis 24. Oktober 2021) nicht automatisch als getestete Personen gelten, da die Schultestungen in dieser Zeit nicht stattfinden. 
Wo nur Personen nach der 3G-Regel – geimpft, genesen oder getestet – zugelassen sind, müssen auch Schülerinnen und Schüler das Ergebnis eines höchstens 48 Stunden alten Schnelltests vorlegen. 
Somit ist für die Teilnahme an Herbstferien-Angeboten, die in Innenräumen stattfinden, wie zum Beispiel die Schwimmcamps in den Hallenbädern, ein höchstens 48 Stunden zurückliegender Test erforderlich.

Eine Hand hält einen Corona-Schnelltest hoch - canva

Anmeldung als Teststelle zur Durchführung kostenloser Schnelltests

Für die Durchführung von Schnelltests im Rahmen der Coronavirus-Testverordnung des Bundes ist eine Beauftragung als Leistungserbringer durch das Amt für Gesundheit und Hygiene erforderlich. Diese Beauftragung erfolgt auf Antrag. Zusätzlich muss dem Gesundheitsamt vor Aufnahme des Betriebs ein vollständiges Hygienekonzept vorliegen.

Aktuelle Fallzahlen