Reiserückkehr und Einreise

Seit Dienstag, 5. Januar 2021, gilt eine neue Coronaeinreiseverordnung.

Das Land hat die Regelungen zur Einreise aus Risikogebieten modifiziert. Statt der verbindlichen Anordnung einer Testung auf das Coronavirus bei der Einreise (Einreisetestung) besteht jetzt faktisch ein Wahlrecht zwischen Einreisetest und Quarantäne.
Angepasst wurden auch die Regelungen für Einreisende aus Großbritannien und Südafrika. Einreisende aus diesen Ländern müssen schon nach Bundesrecht zwingend einen Test vorweisen. 

Sie reisen aus dem Vereinigten Königreich oder Südafrika ein:

In diesem Fall müssen Sie sich direkt für 10 Tage ab Ausreise aus dem entsprechenden Land in häusliche Quarantäne begeben. Es ist keine gesonderte Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes notwendig. Sie sind verpflichtet, binnen 48 Stunden ein negatives Testzeugnis vorzulegen (Einreisetestung). 
Fünf Tage nach der Einreise sollen Sie eine erneute Testung vornehmen lassen. Ist das Ergebnis dieser Testung negativ, endet mit dem Erhalt des Testergebnisses die Quarantänepflicht, andernfalls besteht diese fort und das Gesundheitsamt kann über die individuelle Anordnung eines weiteren Tests im Einzelfall entscheiden.

Sie reisen aus einem Land ein, das als Risikogebiet definiert ist:

Auch in diesem Falle sind Sie verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben, wenn Sie sich nicht höchstens innerhalb von 48 Stunden einer Testung auf die Infektion mit dem Coronavirus unterziehen oder unterzogen haben. Der Test kann innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise nachgeholt werden.
Unterbleibt die Einreisetestung wird die einzuhaltende Quarantäne durch das negative Ergebnis eines später vorgenommenen Tests beendet, der jederzeit nach der Einreise erfolgen kann.

Bis zur Vornahme des Testes und dessen Ergebnis ist der Kontakt mit anderen Personen außerhalb des eigenen Hausstandes soweit wie möglich zu unterlassen. Welche Länder als Risikogebiet definiert sind, finden Sie beim RKI: https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Wichtige Infos

Die Testung muss in beiden Fällen von Ihnen selbst und auf eigene Kosten organisiert werden. Bitte wenden Sie sich an die kassenärztlichen Praxen, die Testungen vornehmen. Die negative Testung haben sie auf Verlangen vor zu zeigen. Eine zentrale Registrierung erfolgt nicht.

Sollten Sie nicht per Flugzeug, Bahn oder Schiff nach Deutschland eingereist sein, zeigen Sie Ihre Einreise bitte über das Formular für Reiserückkehrende an. Es wird keine Rückmeldung des Gesundheitsamtes erfolgen.

Wir empfehlen dringend, den Test bereits im Ausland durchzuführen. Dieser muss dem Gesundheitsamt nicht vorgelegt werden, muss aber bei einer Kontrolle auf Verlangen vorzeigbar sein.

Aktuelle Fallzahlen