Mülheimer Freibäder mit Infektionsschutz- und Zugangskonzepten geöffnet!

Die Öffnung der Freibäder ist nach der Coronaschutzverordnung NRW seit dem 20. Mai 2020 grundsätzlich unter strengen Hygiene- und Infektionsschutz-Auflagen möglich.

Der Krisenstab der Stadt Mülheim an der Ruhr hat am 26. Mai 2020 beschlossen, das Naturbad und das Friedrich-Wennmann-Bad (im Freibadbetrieb) ab 6. Juni 2020 zu öffnen. 

Bereits eine Woche vorher, zum Pfingstwochenende (30.5.), öffnete das Naturbad seine Pforten speziell mit Angeboten für Skimboarder (ohne Badbetrieb). 

Schwimmbad, Pool, Wasser, Schwimmen, Freibad, Sport, Nass - Markus Spiske auf Pixabay

Auf Grundlage des Pandemieplans der Deutschen Gesellschafft für das Badewesen e.V. wurde für beide Freibäder von den Betreibern, der PIA Stiftung für integrierte Stadtentwicklung und der SWiMH gGmbH, ein anlagenbezogenes Infektionsschutz- und Zugangskonzept erstellt.
Die Öffnungszeiten in beiden Bädern werden in verschiedene Zeitblöcke eingeteilt. Die Schließzeiten zwischen den Zeitblöcken wird dazu genutzt, die notwendigen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchzuführen.

Die Konzepte für die Freibadöffnungen unter Pandemiebedingungen werden kontinuierlich entsprechend der aktuellen Lage angepasst.
Grundsätzlich gilt, dass Personen mit einer bekannten/nachgewiesenen Infektion durch das Coronavirus der Zutritt nicht gestattet ist. Dies gilt auch für Badegäste mit Verdachtsanzeichen.

Naturbad
Das Naturbad-Konzept sieht vor, dass einzelne Erlebnisbereiche des Bades in gewissen Zeitblöcken geöffnet werden, die Anmeldung ausschließlich durch Online-Registrierung erfolgt und die Besucherzahlen (zeitgleich zunächst maximal 340 Personen) reduziert werden. 

Ebenso gelten die allgemeinen Abstands- und Hygienestandards: 

  • Abstandsregelungen von mindestens 1,50 Meter, 
  • Mund- und Nasenschutz bei einer möglichen Unterschreitung des Abstands und in geschlossenen Räumen 
  • Hust- und Niesetikette etc.  

Abstandsmarkierungen sind angebracht worden und vorerst stehen nur die Außenduschen zur Verfügung. In den Schwimmbecken muss der gebotene Abstand gewahrt werden. 

Der Badbesuch ist ausschließlich über eine Online-Registrierung möglich. Hier kann sich der Badegast für ein Angebot entscheiden und dieses auch direkt buchen. Nur mit der Online Bestätigung in Kombination mit einem gültigen Lichtbildausweis wird der Einlass ins Bad gewährt.

Das Naturbad wird in drei Bereiche aufgeteilt, die zu unterschiedlichen Zeiten buchbar sind:

  • Das Schwimmerbecken zum Schwimmen für alle Altersgruppen, 
  • das Nichtschwimmerbecken und Planschbecken für Familien und Kinder und 
  • das Sprungbecken für Profiturmspringer und die, die es noch werden wollen.

Die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.naturbad-muelheim.de.

Friedrich-Wennmann-Bad
Auch im Friedrich-Wennmann-Bad werden die Öffnungszeiten angepasst und in folgende Zeitblöcke unterteilt:
 

  Frühschwimmen  1. Zeitblock   2. Zeitblock  
Montag 7:00-9:30 10:00-14:00 15:00-19:00
Dienstag 6:00-9:30 10:00-15:00 16:00-21:00
Mittwoch 7:00-9:30 10:00-15:00 16:00-21:00
Donnerstag  7:00-9:30 10:00-15:00 16:00-21:00
Freitag  7:00-9:30 10:00-15:00 16:00-21:00
Samstag 7:00-9:30 10:00-15:00 16:00-20:00
Sonntag 7:00-9:30 10:00-15:00 16:00-20:00


Die SWiMH gGmbH arbeitet derzeit noch an einem Online-Ticketing-System. 
Hierüber wird zeitnah informiert. Alternativ können die Tickets am Kassenautomaten ab dem 6. Juni 2020 erworben werden. In diesem Fall werden die Kundenkontaktdaten am Eingang erhoben.

Die Besucherzahl wird in der ersten Phase auf 120 Personen begrenzt. Hier wird, genau wie im Naturbad, den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. gefolgt.
Eine Erhöhung in einer zweiten Stufe auf 300 Personen ist möglich, wenn sich der Umgang mit der zunächst festgelegten Besucherzahl im praktischen Ablauf als unproblematisch herausgestellt hat.

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.swimh.de.

Aktuelle Fallzahlen

5. Juli 2020
Bestätigte Fälle
276
davon
aktuell infiziert
35
geheilt
229
verstorben
12
Quarantäne
165
Entnommene Proben
4437