Krisenstabsleiter zufrieden: drive-through "läuft"

. Diagnosezentrum an der Mintarder Straße. Testzentrum mit drive through. Das Foto zeigt durch Zelte fahrende Autos, die von medizinischem Fachpersonal getestet werden (Foto: Walter Schernstein)

Mülheims Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort ist zufrieden: Die Ausweitung der Testkapazitäten im Diagnosezentrum an der Mintarder Straße ist erfolgreich.

Insgesamt über 800  Personen haben sich in dieser Woche zusätzlich testen lassen. „Anfang der Woche waren es mehrheitlich die Reiserückkehrenden, die insbesondere unseren drive-through-Service genutzt haben. Mittlerweile haben die Mitarbeitenden unserer Kitas und der Mülheimer Schulen die Mehrheit.

Einen ausdrücklichen Dank richtet der Stadtdirektor neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung an die vielen Ehrenamtlichen, die beim Aufbau der zusätzlichen Testkapazitäten und im operativen Bereich der Testung mithelfen. „Nur so ist es uns möglich, die Vorgaben des Landes, was Corona-Tests angeht, zu erfüllen“, so Frank Steinfort. „Das Testzentrum mit seinem drive-through läuft gut. Es herrscht eine entspannte und freundliche Atmosphäre, bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an wie auch bei den Testpersonen“.

Aktuelle Fallzahlen

28. September 2020
Bestätigte Fälle
628
davon
aktuell infiziert
36
geheilt
578
verstorben
14
Quarantäne
371
Entnommene Proben
13404