Bolzplätze ab sofort wieder frei!

Freistoß für alle Bolzplätze - diese sind wieder geöffnet. Foto: Sabine Meier

Die Bolzplätze in unserer Stadt werden wieder geöffnet. Dies hat der Krisenstab in seiner Sitzung am 9. Juni beschlossen.
 
Zu den Hintergründen erläutert Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort:

„In einer aktualisierten Fassung der Coronaschutzverordnung wurde für Sport- oder Trainingsbetrieb die Nachverfolgung der Kontakte vorgeschrieben. Nach einer erneuten Prüfung der Rechtslage und Abwägung aller Argumente ist der Krisenstab in seiner aktuellen Sitzung zu dem Ergebnis gekommen, dass Bolzplätze wie Spielplätze zu behandeln sind. So sehen es mittlerweile auch viele andere Städte in Nordrhein-Westfalen. Somit ist das Ballspielen auf Bolzplätzen nach hiesiger Auffassung kein Sport- oder Trainingsbetrieb im Sinne der Coronaschutzverordnung“.
 
„Man kann es mittlerweile auch keinem mehr erklären, warum Profifußballer spielen dürfen und Jugendliche nicht. Und bald kommen die Ferien, wo sollen sie denn sonst noch spielen in einer Welt, in der es die Wiese, auf der wir früher gespielt haben, nicht mehr gibt“, fragt sich Frank Steinfort.
 
Auch bei einer Benutzung der Bolzplätze sind die allgemein üblichen Regelungen, wie die Obergrenze von zehn Personen oder das Abstandsgebot von 1,5 Meter zu beachten, ergänzt Steinfort.

In Abstimmung mit allen beteiligten Stellen der Stadtverwaltung sind die Bolzplätze ab sofort wieder frei!

Aktuelle Fallzahlen

2. Juli 2020
Bestätigte Fälle
267
davon
aktuell infiziert
33
geheilt
222
verstorben
12
Quarantäne
188
Entnommene Proben
4341