Über 40 neue Coronafälle in Mülheim

Foto vom Eingang des Diagnosezentrums an der Mintarder Straße, im Vordergrund ist der Teil eines Drive Through-Zeltes zu sehen (Foto: Jasmin Kramer)

Am Wochenende sind vom Freitag (11.9.) an über 40 neue positive Meldungen eingegangen. Ursächlich ist zum einen eine „Familienfeier“ in einer Nachbarstadt mit inzwischen 23 positiv getesteten Personen aus Mülheim, sowie verschiedene kleinere Infektionsketten überwiegend im familiären Kontext.

Durch die große Zahl der Fälle sind auch mehrere Schulen (Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Augustaschule, Realschule Broich, Otto-Pankok-Schule, Gymnasium Heißen und Astrid-Lindgren-Schule) und Kitas (Kita Fantadu und Kita Regenbogenland) betroffen, die informiert sind, wovon die Kinder unter individueller Beurteilung des Falles überwiegend in Quarantäne gesetzt wurden und für die folgende Woche Abstriche im Diagnosezentrum an verschiedenen Tagen geplant sind (bisher über 400 Personen) . 

Infos zur aktuellen Entwicklung der Zahlen finden Sie rund um die Uhr auf der Corona-Seite und in unserem Dashboard.

Aktuelle Fallzahlen

28. September 2020
Bestätigte Fälle
628
davon
aktuell infiziert
36
geheilt
578
verstorben
14
Quarantäne
371
Entnommene Proben
13404