Offenes Verfahren über die Beauftragung von Postdienstleistungen 2022 - 2025 (Einschreiben und ePZA)

Kurzbezeichnung: 
MH-AMT_10-2022-6557
Typ: 
Liefer-/Dienstleistung
CPV: 

64110000-0

Postdienste

64121100-1

Postzustellung
Zusätzliche Auskünfte oder Unterlagen können eingesehen oder angefordert werden bei: 
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 
30.06.2022
Beginn der Leistungen: 
01.07.2022
Beginn der Leistungen: 
Fertigstellung: 
Die Mindestvertragslaufzeit umfasst 12 Monate mit der Option, diese 2 x um 12 weitere Monate zu verlängern. Die Vertragslaufzeit endet spätestens zum 30.06.2025.
Zuschlagskriterien: 

Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste, bis zur Angebotsfrist eingereichte Angebot.
Die Zuschlagsentscheidung erfolgt basierend auf der anliegend beigefügten Wertungsmatrix für die Angebotsauswertung. Für die Bewertung der Leistung werden folgende Wertungskriterien wie folgt gewichtet:

Hauptkriterium Gewichtung in %
Preis 70
Qualität 30

Hinweise: 
Weitere Informationen: 

Kommentare

1

Bieterfrage 1 zu LOS 1:

Sendungspreis Einschreiben – Porto u. Zusatzleistung:
Sie erwähnen im Leistungsverzeichnis, dass die Freimachung der Sendungen über die Auftraggeberin selbst erfolgt. Alle Einschreibesendungen werden bei Abholung versandfertig mit einem Label versehen durch die Auftraggeberin übergeben. Des Weiteren ist dem Preisblatt zu entnehmen, dass die Sendungspreise OHNE Porto einzutragen sind. Wir gehen davon aus, dass Sie für die Frankierung der Einschreiben Freistempelmaschinen der DPAG einsetzen.
Eine Freimachung von Einschreiben über Freistempelmaschinen der DPAG erfolgt in einem Portowert der sowohl das Basisporto des Briefformates als auch die jeweiligen Zusatzleistungen Einschreiben, enthält.
Eine Trennung von Basisporto und Porto für die Zusatzleistungen ist somit in der Abrechnung nicht abbildbar/umsetzbar.
Wir bitten, uns mitzuteilen, wie auf diesem Umstand im Angebot eingegangen werden kann/soll.

Ist eine zusätzliche Erläuterung im Preisblatt möglich?
Ist es nicht für die Wertung eindeutiger, wenn im Preisblatt auch das Porto mit in den Angebotspreis einbezogen wird, um den Gesamtsendungspreis darzustellen?
Dies würde erfordern, dass Sie uns bitte die einzelnen Positionen für die Einschreiben auf das jeweilige Briefformat (z.B. Standardbrief, Kompaktbrief …) aufteilen, mit der jeweiligen Sendungsmenge.

Abholung: Ist es zudem möglich im Preisblatt für die Abholung eine separate Preisposition als Monatspauschale vorzusehen?

Antwort hierauf:
Es wird ein geändertes Preisblatt zu beiden LOSEN hochgeladen. Bitte berücksichtigen Sie für die Angebotskalkulation ausschließlich das überarbeitete Preisblatt.

Bieterfrage 2 zu beiden Losen:
Bei Umzug mit neuer Anschrift zurück:
Laut Leistungsverzeichnis sollen Sendungen bei Umzug des Empfängers nicht nachgesandt, sondern mit neuer Anschrift an den Absender zurückgehen.
Gegenstand der Ausschreibung ist die bundesweite Postbeförderung. Ein bundesweit flächendeckendes Zustellnetz unterhält nur die Deutsche Post AG, sodass Wettbewerber, die ebenfalls eine bundesweite Postbeförderung anbieten wollen, sich der Leistungen der Deutsche Post AG bedienen müssen. Die Deutsche Post AG prüft bereits vor dem ersten Zustellversuch ob eine Adresse richtig geschrieben oder vorhanden ist. Kann eine Nachsendeadresse ermittelt werden und wurde vom Absender keine gegenteilig lautende Vorausverfügung auf der Sendung aufgebracht („Bei Umzug mit neuer Anschrift zurück!“) wird die Sendung direkt an die neue Anschrift zugestellt.

Wir gehen davon aus, dass die Sendungen entsprechend mit dieser Vorausverfügung von Ihnen versehen werden. Ist dies zutreffend?

Antwort hierauf:
Ja, Ihre Annahme ist korrekt.

Bieterfrage 3 zu LOS 2:

Wir gehen davon aus, dass im Rahmen der Ersatzzustellung nach § 181 ZPO Niederlegungsstellen keine Nachunterunternehmen im Sinne der Vergabeunterlagen sind, ebenso unsere 100%igen Tochtergesellschaften, welche wir zur Qualitätsprüfung einsetzen und bitten diesbezüglich um Bestätigung.

Antwort hierauf:
Niederlegungsstellen im Sinne der Regelung gemäß § 181 ZPO sowie 100% mit dem anbietenden Unternehmen verbundene Tochtergesellschaften sind keine Nachunternehmen.

Bieterfrage 4 zu beiden Losen:
– Vorlage RV mit Angebotsabgabe:

Ist der den Vergabeunterlagen beigefügte Rahmenvertrag bereits mit dem Angebot einzureichen?

Antwort hierauf:
Ja, zu jedem angebotenen LOS bitte einen ausgefüllten Rahmenvertrag mit Angebotsabgabe einreichen.

Anmeldung erforderlich

Zum Verfassen von Bieterrückfragen und der Abgabe von Angeboten bitte Anmelden oder Registrieren.

Angebotsöffnung

Die Angebotsöffnung erfolgt am 25. Mai 2022 - 15:00 Uhr. Dieser Inhalt ist nicht mehr öffentlich zugänglich ab 25. Mai 2022 - 15:00 Uhr.

Informationen zur Ausschreibung

In dieser Ansicht können Sie alle Unterlagen der Ausschreibung herunterladen sowie Antworten der Vergabestelle auf Bieterfragen einsehen. Für die elektronische Kommunikation mit der Vergabestelle und die elektronische Abgabe eines Teilnahmeantrags oder Angebotes müssen Sie sich zuvor registrieren und anmelden.