Beschaffung von einem TLF 3000 Einsatzfahrzeuge (DIN 14530-22 Löschfahrzeuge Teil 22: Tanklöschfahrzeuge)

Kurzbezeichnung: 
MH-AMT_37-2021-5691
Typ: 
Liefer-/Dienstleistung
CPV: 

34144210-3

Feuerwehrfahrzeuge

34144212-7

Tanklöschfahrzeuge
Zusätzliche Auskünfte oder Unterlagen können eingesehen oder angefordert werden bei: 
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 
28.04.2022
Beginn der Leistungen: 
Siehe Leistungsverzeichnis! Der Auftraggeber kann von diesem Wert abweichen!
Fertigstellung: 
Siehe Leistungsverzeichnis! Der Auftraggeber kann von diesem Wert abweichen!
Zuschlagskriterien: 

Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot. (Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium). Die Gewichtung der Hauptkriterien und der Unterkriterien können dem LV direkt entnommen werden. Als Bewertungsmethode wird der Analytic Hierarchy Process angewandt. Der angegebene Orientierungswert dient der Orientierung. Der Bieter hat seine Werte in den entsprechenden Positionen einzutragen. Angaben, die besser/größer sind als der Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung. LV-Positionen bei denen die Wertungsrichtung reciprok ist, werden besonders gekennzeichnet. Die Gewichtungspunkte der LV-Position werden in der Spalte Wertungskriterium als Prozentwert ausgewiesen. Der Begriff "Grenzwert" ist als obere und/oder untere Schranke zu verstehen. Es bedeutet, dass dieser je nach Angabe in der LV-Position nicht über- oder unterschritten werden darf. Ist ein Grenzwert nur in einer Richtung beschränkt, so darf der Wert des Bieters beliebig in die anderer Richtung verlaufen. Diese ist auch gleichzeitig die positive Wertungslinie für die Punktewertung.

Hinweise: 
Weitere Informationen: 

Kommentare

3

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfrage/n gestellt.

Frage 1:
Bei der Prüfung der Ausschreibungsunterlagen wurden die Zahlungsbedingungen geprüft. Sind Anzahlungen zulässig? Bitte teilen Sie mit, ob Sie Anzahlungen innerhalb der Lose erlauben (Fahrgestell bei Anlieferung an uns, Absicherung durch Übersendung KfZ-Brief, für Aufbau 33 % nach Erhalt der Auftragsbestätigung, 33 % nach erfolgter Projektbesprechung, Rest bei Übernahme des Fahrzeuges) oder ob nur eine Bezahlung komplett nach Auslieferung des Fahrzeuges von Ihnen akzeptiert wird.

Antwort 1:
In den „Allgemeine Vertrags- und Zahlungsbedingungen der Stadt Mülheim an der Ruhr für die Ausführung von Leistungen – ausgenommen Bauleistungen – steht unter

C) Zahlungsbedingungen
1. Die Rechnung ist grundsätzlich nach vollständiger Lieferung bzw. nach vollständiger Ausführung der Leistung an die auftraggebende Dienststelle zu senden. Sofern Teilleistungen bzw. Teillieferungen vereinbart sind, können Teilabrechnungen vorgenommen werden.

In der Praxis sieht das meisten so aus.

Los 1 Fahrgestell:
Hier wird mit Lieferung des Fahrgestells die komplette Leistung bezahlt. Siehe Los 2 – AUF.1 „…Der Auftragnehmer prüft nach Eingang des Fahrgestells alle Komponenten des angelieferten Fahrgestelles und erteilt unaufgefordert dem Auftraggeber schriftlich die Freigabe des Fahrgestells….“

Los 2 Ausbau:
Hier wurde bisher immer die komplette Leistung nach „Endabnahme“ bezahlt (s.a. Allgemeine Vorbemerkungen und Anforderungen über eine entgeltliche Beschaffung A 3.6)

Los 3 Beladung:
Hier wird mit Lieferung der Beladung die Leistung bezahlt die geliefert worden ist. Hier kommt es oft zu Teillieferungen und Teilrechnungen, da meistens unterschiedliche Einsatzgerätehersteller die Ware liefern. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie nachher einen Bestellschein für alle Positionen < 410 € netto (konsumtiv) und einen zweiten Bestellschein für alle Positionen > 410 € netto (investiv) erhalten und dementsprechend auch die Rechnungen.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Bieter von vielen Werten abweichen können - Angaben, die besser/größer sind als ein Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung.

Eine Angebotsabgabe auf Lose ist möglich. Das Angebot kann sich erstrecken auf Einzellose und/oder Losgruppen.

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Frage 1:
Durch die Coronapandemie bedingter weltweiter Engpass an bestimmten Halbleiterkomponenten, von dem auch die komplette Automobilindustrie betroffen ist. Unsere rechtliche Überprüfung des Sachverhaltes hat ergeben, dass Verzögerungen, die mittelbar oder unmittelbar auf einen Lieferengpass an Halbleiterkomponenten oder vergleichbaren elektronischen Komponenten zurückzuführen sind zu einer Lieferzeitverlängerung führen. Ein Auftraggeber kann in so einem Fall keine Ansprüche gegen den Auftragnehmer geltend machen. Stimmen Sie dieser Auslegung zu?
Antwort 1:
Besonders im Hinblick auf die Position LSD.1 und der Lieferzeit, kann der Bieter von diesem Wert abweichen - Angaben, die besser/größer sind als ein Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung. Sollte es zu unvorhersehbaren pandemischen Lieferkettenengpässen kommen, werden wir dazu keine weiteren Ansprüche stellen und müssen mit den Lieferengpässen „leben“.

Eine Angebotsabgabe auf Lose ist möglich. Das Angebot kann sich erstrecken auf Einzellose und/oder Losgruppen.

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfrage/n gestellt.

Frage 1:
In der Position LSD.1 Lieferzeit fordern Sie eine Lieferung bis spätestens 12 Monate nach Fahrgestellanlieferung. Wir bitten um Mitteilung wie eine längere Lieferzeit gewertet wird oder ob dies zum Ausschluss des Angebots führt.

Antwort 1:
Nein es führt nicht zum Ausschluss (siehe Spalte AK = Ausschlusskriterium).

Besonders im Hinblick auf die Position LSD.1 und der Lieferzeit, kann der Bieter von diesem Wert abweichen - Angaben, die besser/größer sind als ein Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung. Sollte es zu unvorhersehbaren pandemischen Lieferkettenengpässen kommen, werden wir dazu keine weiteren Ansprüche stellen und müssen mit den Lieferengpässen „leben“.

Eine Angebotsabgabe auf Lose ist möglich. Das Angebot kann sich erstrecken auf Einzellose und/oder Losgruppen.

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Anmeldung erforderlich

Zum Verfassen von Bieterrückfragen und der Abgabe von Angeboten bitte Anmelden oder Registrieren.

Angebotsöffnung

Die Angebotsöffnung erfolgt am 14. Februar 2022 - 13:00 Uhr. Dieser Inhalt ist nicht mehr öffentlich zugänglich ab 14. Februar 2022 - 13:00 Uhr.

Informationen zur Ausschreibung

In dieser Ansicht können Sie alle Unterlagen der Ausschreibung herunterladen sowie Antworten der Vergabestelle auf Bieterfragen einsehen. Für die elektronische Kommunikation mit der Vergabestelle und die elektronische Abgabe eines Teilnahmeantrags oder Angebotes müssen Sie sich zuvor registrieren und anmelden.