Beschaffung von 1 Stück TLF 4000 Einsatzfahrzeuge (DIN 14530-22 Löschfahrzeuge Teil 22: Tanklöschfahrzeuge)

Kurzbezeichnung: 
MH-AMT_37-2020-3317
Typ: 
Liefer-/Dienstleistung
CPV: 

34144212-7

Tanklöschfahrzeuge
Zusätzliche Auskünfte oder Unterlagen können eingesehen oder angefordert werden bei: 
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 
17.05.2021
Beginn der Leistungen: 
Siehe Leistungsverzeichnis! Der Auftraggeber kann von diesem Wert abweichen!
Fertigstellung: 
Siehe Leistungsverzeichnis! Der Auftraggeber kann von diesem Wert abweichen!
Zuschlagskriterien: 

Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot. (Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium). Die Gewichtung der Hauptkriterien und der Unterkriterien können dem LV direkt entnommen werden. Als Bewertungsmethode wird der Analytic Hierarchy Process angewandt. Der angegebene Orientierungswert dient der Orientierung. Der Bieter hat seine Werte in den entsprechenden Positionen einzutragen. Angaben, die besser/größer sind als der Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung. LV-Positionen bei denen die Wertungsrichtung reciprok ist, werden besonders gekennzeichnet. Die Gewichtungspunkte der LV-Position werden in der Spalte Wertungskriterium als Prozentwert ausgewiesen. Der Begriff "Grenzwert" ist als obere und/oder untere Schranke zu verstehen. Es bedeutet, dass dieser je nach Angabe in der LV-Position nicht über- oder unterschritten werden darf. Ist ein Grenzwert nur in einer Richtung beschränkt, so darf der Wert des Bieters beliebig in die anderer Richtung verlaufen. Diese ist auch gleichzeitig die positive Wertungslinie für die Punktewertung.

Hinweise: 
Weitere Informationen: 

Kommentare

6

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Angaben, die besser/größer sind als ein Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung.

Frage 1:
In der Position B.2 wird eine Spezial-Polyurethanschlauchleitung eLeKTRON BERLIN ELPUR(R) H07BQ-F nach DIN VDE 0282-4 feindrähtig Kupfer (Cu) Klasse 5 gefordert. Ein Austausch der Standardkabel führt evtl. zum Erlöschen der Gewährleistung. Wie soll hier verfahren werden?

Antwort 1:
Bei Kabellängen < 3 m kann das Standardkabel verwendet werden! Dieses ist dann bei den Auftragsgesprächen zu klären!

Frage 2:
In der Position B.1 wird von einer Lagerung und Montage gesprochen – soll dieses Leistung des Loses Beladung sein?

Antwort 2:
In dieser Position geht es um die Abstimmung mit dem Los Ausbau und das die Beladung beim Ausbau auch gelagert und montiert werden kann. Hier im Los Beladung soll keine Leistung der Montage oder Verkabelung abgefragt werden!

Frage 3:
In der Position LSD.2 wird von der Dokumentation aller Ein- und Umbaumaßnahmen geschrieben. Dieser Punkt kann hier nicht erfüllt werden!

Antwort 3:
Im Leistungsverzeichnis ist noch eine alte Textformulierung enthalten – die Position LSD.2 lautet:

„Dokumentation wie in den Allgemeinen Vorbedingungen aufgeführt.“

Frage 4:
In der Position LSD.3 wird die Verfügbarkeit von Produkten abgefragt. Auf Grund der Pandemie werden noch viele Anbieter vom Markt verschwinden oder Produkte werden durch neue ersetzt? Wie ist diese Position zu verstehen?

Antwort 4:
Es geht hier um eine reine Produktverfügbarkeit. In der Vergangenheit ist es vorgekommen, dass z.B. ein Einsatzgerät ausgeschrieben wurde und man oft eine Hersteller Abkündigung gar nicht mit bekommt!

Es geht NICHT darum, dass ein Unternehmen evtl. insolvent wird o.ä.!

Frage 5:
In der Position FKG.1 wird ein vollautomatisches Wandlergetriebe beschrieben. Ist alternativ auch ein 12-Gang automatisiertes Schaltgetriebe mit einem feuerwehrspezifischen Programm möglich?

Antwort 5:
Ja! Die Spalte AK wurde auf NEIN geändert!

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Frage 1:
Bei der Position SON.9 wird eine Personenschutzeinrichtung (PRCD-S+) nach DIN SPEC 14660 230 V/16 A und 400 V/16 A für Einsatzkräfte Personenschutzeinrichtung angefragt. Dieses ist die Vorgänger-Norm Version, ist das so gewollt?

Antwort 1:
Wichtig ist, dass das Produkt die Vorgaben der aktuellen DIN 14660:2020-06 mit dem Titel „Feuerwehrwesen - Personenschutzeinrichtung 230 V/16 A und 400 V/16 A für Einsatzkräfte“ erfüllt. Im Leistungsverzeichnis ist noch die alte Norm aufgeführt!

Da die Norm erst Mitte 2020 veröffentlicht wurde, kann ich mir aber vorstellen, dass auch Produkte der vorherigen Normversion DIN SPEC 14660 aus 2015 diese Vorgaben erfüllen. Hier müssen Sie die genauen Vorgaben beim Hersteller erfragen.

Frage 2:
Unter der Pos. SAZ.7.1 ist ein Druckschlauch Typ D 25-15-KL1-2-K ausgeschrieben welches laut Beschreibung einer Länge von 15m entspricht, aber im weiteren Textverlauf steht 30m. Welche länge soll der Schlauch haben?

Antwort 2:
Die Frage ist zur Zeit in der Klärung und wird vors. am 21.01.2021 beantwortet!

Frage 3:
Unter der POS: SAZ.7.3 ist ein Feuerlöschschlauch I-A-1-33-20-30 ausgeschrieben, den es so nicht mehr geben soll. Kann stattdessen ein Monoflexschlauch angeboten werden?

Antwort 3:
Die Frage ist zur Zeit in der Klärung und wird vors. am 21.01.2021 beantwortet!

Frage 4:
In manchen Positionen wie z.B. BSF.10W steht "Wahlposition". Muss man hier auch Preise angeben oder soll hier optional angeboten werden?

Antwort 4:
Eine Wahlposition ist eine entweder oder Position, – deshalb sollte bei einer Position der Gesamtpreis eingetragen werden und bei der anderen nur der Einzelpreis (Feld Gesamtpreis ist dann „geschwärzt“ s.a. SAZ.32 und SAZ.33). Eine Bedarfsposition kommt bei der Bestellung evtl. dazu und es sollte nur der Einzelpreis angegeben sein (z.B. LSD.9). Bei der Position BSF.10W handelt es sich um eine Bedarfsposition und es ist nur der Einzelpreis anzugeben!

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Frage 1:
Unter der Pos. SAZ.7.1 ist ein Druckschlauch Typ D 25-15-KL1-2-K ausgeschrieben welches laut Beschreibung einer Länge von 15m entspricht, aber im weiteren Textverlauf steht 30m. Welche länge soll der Schlauch haben?

Antwort 1:
Die Pos. SAZ.7.1 muss nur noch gelagert werden und somit ergibt sich auch eine Änderung in der Position ZbW.3, ZbW.4, ZbW5 und die Position ZbW.3.1 neu hinzugefügt!

Frage 2:
Unter der POS: SAZ.7.3 ist ein Feuerlöschschlauch I-A-1-33-20-30 ausgeschrieben, den es so nicht mehr geben soll. Kann stattdessen ein Monoflexschlauch angeboten werden?

Antwort 2:
Die Position ist nur zu Lagern!

Frage 3:
Welches ist das aktuelle Leistungsverzeichnis?

Antwort 3:
Die Datei Anlage_03_Los_3_LV_Beladung_V2_0_TLF_4000_MH_FW_2222_2021-01-21.pdf enthält das aktuellste Leistungsverzeichnis mit den oben beschriebenen Änderungen.

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Frage 1:
Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie, bitten wir um eine Verlängerung der Abgabefrist! Ist dieses Möglich?

Antwort 1:
Ja, die Angebotseröffnung wurde auf den Montag 15.02.2021 um 13 h geändert und damit der Ablauf der Bindefrist auf den 30.04.2021 gesetzt!

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Angaben, die besser/größer sind als ein Orientierungswert, erreichen mehr Punkte in der Bewertung. Angaben die schlechter/kleiner sind als der Orientierungswert, erlangen weniger Punkte in der Bewertung.

Frage 1:
Um ein qualitativ hochwertiges Angebot unterbreiten zu können, wurde um eine Verlängerung der Angebotseröffnung gebeten!

Antwort 1:
Die Angebotseröffnung wird auf den 01.03.2021 um 13:00 h verschoben und somit auch die Bindefrist auf den 29.04.2021 verschoben!

Frage 2:
Zu den Positionen KD2.1, K6.1, FIE.17, ELE5.1 bis ELE6.2: Gibt es zu diesen Positionen ein Lastenheft zur Funktionalität und Vernetzung des EDSC-Systems?

Antwort 2:
Bei der Position ELE.5.0 ist folgendes zu berücksichtigen: „Die Erarbeitung des Projekts erfolgt nach dem Grundzügen des Projektmanagements nach DIN 69901 und der VDI Richtlinie 2519 / VDI/VDE 3694 Lasten- und Pflichtenheft in der aktuellsten Fassung.

Frage 3:
Die Ausschreibung fordert in vielen Punkten Teilkomponenten des Steuerungssystems von EDSC. Ist eine Aufgliederung im Angebot auf die einzelnen Punkte notwendig? Wenn ja dürfen Punkte welche sich auf ein und das selbe Steuerungsmodul beziehen zusammengefasst werden?

Antwort 3:
Jede Position muss so angeboten werden wie beschrieben. Es können keine Positionen zusammengefasst werden!

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der o. g. Ausschreibung wurden sinngemäß folgende Bieterfragen gestellt.

Frage 1:
Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie, bitten wir um eine Verlängerung der Abgabefrist! Ist dieses Möglich?

Antwort 1:
Ja, die Angebotseröffnung wurde letztmalig auf den Montag 15.03.2021 um 13 h geändert und damit der Ablauf der Bindefrist auf den 17.05.2021 gesetzt!

Frage 2:
Um Ihnen ein optimales Angebot unterbreiten zu können, würden wir Ihnen gerne ein Nebenangebot mit anderen technischen Komponenten, die Ihren Spezifikationen entsprechen, unterbreiten. Würden Sie das akzeptieren?

Antwort 2:
Ja, unter der Voraussetzung das alle ausgeschriebenen Komponenten angeboten werden. Im Nebenangebot muss ersichtlich sein, mit welchen Positionen im Leistungsverzeichniss diese vergleichbar sind.

Für weitere Bieterfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Balkenhol
Abteilungsleiter Technik
--
Stadt Mülheim an der Ruhr, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz
Zur Alten Dreherei 11, 45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 455-3720 - Fax: (0208) 455-58-3720
http://www.muelheim-ruhr.de/

Anmeldung erforderlich

Zum Verfassen von Bieterrückfragen und der Abgabe von Angeboten bitte Anmelden oder Registrieren.

Angebotsöffnung

Die Angebotsöffnung erfolgt am 15. März 2021 - 13:00 Uhr. Dieser Inhalt ist nicht mehr öffentlich zugänglich ab 15. März 2021 - 13:00 Uhr.

Informationen zur Ausschreibung

In dieser Ansicht können Sie alle Unterlagen der Ausschreibung herunterladen sowie Antworten der Vergabestelle auf Bieterfragen einsehen. Für die elektronische Kommunikation mit der Vergabestelle und die elektronische Abgabe eines Teilnahmeantrags oder Angebotes müssen Sie sich zuvor registrieren und anmelden.