Klopfer und Schneeflöckchen

Vermittlungshilfe privater Tiere
Kategorie: 
Kaninchen
Interne Nummer: 
Die beiden Kaninchen befinden sich nicht im Tierheim
Art/Rasse: 
Widderkaninchen (Klopfer)
Geschlecht: 
männlich
weiblich
Kastration: 
ja

Neues Zuhause gesucht!

Die beiden sind Geschwistertiere laut ehemaligem Tierheim.

Sie leben derzeit in freier Zimmerhaltung und sollen auch in eine solche , oder besser noch in eine freie Wohnungshaltung vermittelt werden.

Urin und Kot setzen sie in ihren Klos ab (stubenrein), Köttel setzen sie jedoch auch beim Hoppeln ab. Wichtig ist der Einsatz von Einstreu, Pellets sind ungeeignet.

Die Ernährung besteht aus Frischfutter und Heu, gelegentlich trockene Kräutermischungen. Ihr Wasser erhalten sie über Näpfe. Beides soll erhalten bleiben.

Die Beiden streiten sich häufiger um´s Futter, haben sich aber in der Regel sehr lieb und kuscheln gerne. Hochnehmen lassen sie sich nicht so gerne. Sie lieben Ihre Buddelkiste und ihren großen Kratzbaum, und benutzen diese ausgiebig. Auf dem Baum sonnen sie sich gerne. Beides möchte ich mit abgeben.

Flöckchen ist eher dominant, möchte aber auch phasenweise ihre Ruhe haben. Sie lässt sich bedingt anfassen. Mit ihrem eingeschränkten Sehvermögen kommt sie gut zurecht in vertrauter Umgebung. Sie orientiert sich zeitweilig auch am Partnertier. Sie ist manchmal ein wenig schreckhaft. Klopfer hat ein neugieriges Wesen und möchte bei allem mit dabeisein, ärgert aber auch gerne Flocke indem er ihr das Futter mopst. Er ist aktiv und zu Fütterungszeiten macht er gerne Männchen. Er lässt sich streicheln.

Abgabe nur als Paar. Schneeflöckchen: ->re. Auge blind (Grauer Star) li. Auge Sicht eingeschränkt (Grauer Star) -> ca. zweimal im Jahr Magendilatation, zuletzt 12/21, die sich mit Medikamenten gut behandeln lässt. Medikamentenplan der bei Symptomen greift gebe ich mit ab. Die Ursache ist unbekannt. Klopfer: --> ist gesund --> in 2020 wurde bei ihm ein gutartiger Tumor am Nacken entfernt -> beide Impfpässe liegen vor -> aktueller Impfschutz (bei beiden) gegen Myxomatose (RIKA-VACC MYXO sc.) vom 12. Januar 2022 und RHD 1 und RHD 2 (FILAVAC VHD K C+V Injektionssuspension) vom 14. Juli 2021, 12. April 16 (geschätzt) kastriert (im ehemaligen Tierheim) September 2017.

Kontaktdaten bitte im Tierheim erfragen, Telefon: 0208 / 372211.

Städtisches Tierheim Mülheim

Horbeckstraße 35
45470 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 37 22 11
Telefax: 0208 / 37 19 29
E-Mail: Marion.Niederdorf@muelheim-ruhr.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 13.00 bis 16.30 Uhr
Samstag von 11.00 bis 13.00 Uhr
Mittwochs und an Sonn- und Feiertagen, Rosenmontag sowie am 24. und 31. Dezember bleibt das Tierheim geschlossen.

Kontoverbindung

Sparkasse Mülheim an der Ruhr
IBAN: DE78 3625 0000 0300 0001 00
SWIFT-BIC: SPMHDE3EXXX

Für Spenden bitte im Verwendungszweck „Kassenzeichen 99 000 0000 3299“ angeben.