Anmeldung zur Floßfahrt

Im Rahmen der Jugendfestspiele „Voll Die Ruhr“ veranstalten der Stadtjugendring und das Amt für Kinder, Jugend und Schule der Stadt Mülheim an der Ruhr jährlich eine Floßfahrt auf der Ruhr.

Familien, Organisationen, Verbände, Vereine und Schulen sind herzlich eingeladen, sich mit einem selbstgebauten Floß an der Fahrt zu beteiligen.

Angaben zur Floßfahrt
Veranwortlicher der Organisation
Anerkennung Richtlinien

Folgende Richtlinien sind für die Floßfahrt maßgeblich und müssen eingehalten werden – ansonsten werden Flöße von der Teilnahme ausgeschlossen:

  • Die Floßgröße darf maximal 2,00 m x 5,00 m betragen.
  • Als Schwimmkörper können alle schwimmfähigen Materialien wie Fässer, Porestar, etc. benutzt werden.
  • Jegliche Verunreinigung des Gewässers durch Materialien ist untersagt.
  • An jeder Ecke ist ein stabiler Haken zu befestigen (zu Transportzwecken).
  • Jedes Floß ist mit einem Schild zu kennzeichnen, auf dem der Name der Organisation oder des Floßes deutlich erkennbar sein muss.
  • Alle Mitglieder der Besatzung müssen Schwimmer sein.
  • Für jeden Teilnehmer muss ein Rettungsmittel (Schwimmweste) mitgeführt werden.
  • An dem Floß müssen zwei Seiten- und ein Heckruder befestigt sein.
  • Außerdem sind Ruder, Paddel sowie ein stabiles Seil mitzuführen.
  • Das Mitführen und Verzehren von alkoholischen Getränken ist ebenso verboten wie offenes Feuer (auch Grill!) an Bord.
  • Die Absprachen für den Hin- und Rücktransport werden 2 Wochen vor der Floßfahrt zwischen der Veranstaltergemeinschaft und den teilnehmenden Organisationen getroffen.
  • Prämiert wird nicht das schnellste Floß, vielmehr sind Kreativität und Originalität bei der Bauweise des Floßes sowie die Ausstattung der Teilnehmer maßgeblich.
  • Das absichtliche Kollidieren mit anderen Flößen ist verboten.
  • Jede teilnehmende Mannschaft hat sich so zu verhalten, dass niemand gefährdet oder geschädigt werden kann.
  • Den Anweisungen des Veranstalters sowie der Wasserrettungsdienste ist in jedem Falle unverzüglich Folge zu leisten!
  • Von Seiten des Veranstalters, wird jegliche Haftung beim Transport der Flöße ausgeschlossen.
  • Je Mülheimer Floß kann ein Zuschuss von maximal 100,- Euro für Material gewährt werden. Dieser Betrag kommt nur dann zur Auszahlung, wenn das Floß ordnungsgemäß zurück transportiert wurde und die Rechnungsbelege im Original beim Amt für Kinder, Jugend und Schule zeitnah eingereicht werden.
  • Bei Vorlage der Belege ist die Bankverbindung (IBAN/BIC) der Organisation anzugeben.
Zustimmung zur elektronischen Datenspeicherung
Meine Daten werden ausschließlich zur Erbringung dieser Dienstleistung gespeichert und nicht weitergegeben. Das Datum der Speicherung wird dokumentiert und kann jederzeit mithilfe einer mir übersandten eindeutigen Kennung eingesehen werden. Ebenso kann ich dort jederzeit meine Zustimmung widerrufen. Ein Widerruf geht mit der Löschung meines Eintrags und sämtlicher hinterlegter Daten einher. Die Datenschutzbedingungen habe ich gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.